Kategorien
MFA

MFA bei einer Fluggesellschaft

Im medizinischen Dienst bei einer Fluggesellschaft führst Du zusammen mit den Ärzten medizinische Funktionsuntersuchungen beim angestellten Personal wie z.B. den Piloten durch. Neben den üblichen Tests (Sehtest, Hörtest etc.) umfasst der Aufgabenbereich meist auch Laboruntersuchungen oder beispielsweise übergeordnete Themen wie das Qualitätsmanagement.

Zahnmedizinische Prophylaxeassistenz (ZMP)

Mit der Aufstiegsfortbildung zur Zahnmedizinischen Prophylaxeassistenz (ZMP)  wirst du zur Expertin für die Zahnvorsorge. Du führst die professionelle Zahnreinigung eigenständig durch, benutzt moderne zahnmedizinische Instrumente und weißt, wie du sie richtig anwendest und wie du bei unterschiedlichem Zahnstatus vorgehen musst. Durch dein Fachwissen kannst du Patienten fachgerecht beraten und über richtige Zahnputztechniken aufklären und anleiten. Lohnenswert ist die Fortbildung vor allem, wenn du einen eigenen Verantwortungsbereich übernehmen möchtest und ein höheres Gehalt anstrebst. 

Da die professionelle Zahnreinigung eine delegierbare Tätigkeit an ZMPs ist, hat der Zahnarzt oder die Zahnärztin mehr Zeit für andere Behandlungen an den Patienten. Zudem lohnt sich die Prophylaxe auch für die Abrechnung der Praxis. Ausgebildete ZMPs sind daher gern gesehene Fachkräfte in jeder Zahnarztpraxis.

Aufgaben einer Zahnmedizinischen Prophylaxeassistenz

Als ZMP arbeitest du sehr eigenständig. Du organisierst selbstständig deinen Prophylaxebereich und sorgst für flüssige Arbeitsabläufe innerhalb deiner Tätigkeit und im Zusammenspiel mit deinem Team. Je nachdem wie die Praxis organisiert ist, sind die Zahnmedizinischen Prophylaxeassistenten auch selbst für das Prophylaxe Recall System verantwortlich, um die Patienten für den nächsten Termin einzubestellen. 

Zu den praktischen Aufgaben am Patienten gehören die Kontrolle des Zahnfleisches und Erhebung des Zahnstatus, die medizinische Reinigung der Zähne, Entfernung von harten und weichen Belägen, Füllungen und raue Zahnoberflächen glatt polieren, Fissurenversiegelung und fluoridieren der Zähne. Du kannst außerdem eigenständig Prophylaxemaßnahmen für die Vorbehandlung von Parodontosetherapien  vornehmen. Auch Schönheitsmaßnahmen, wie das Bleaching liegt in der professionellen Hand der ZMP.

ZMPs sind speziell geschult, um die Prophylaxe bei Kindern und bei Menschen mit Behinderungen durchzuführen. 

Neben dem Prophylaxe Handwerk hat die ZMP eine wichtige Beratungsfunktion für den Patienten, um auf Augenhöhe die richtigen Maßnahmen zur Mundhygiene zu vermitteln und Patienten dafür zu motivieren. Im engen Austausch mit dem Zahnarzt oder der Zahnärztin werden die individuellen Patientenfälle besprochen und die weitere Behandlung abgestimmt.

Natürlich dürfen eine gewissenhafte Dokumentation des Zahnstatus, der Behandlung und der entsprechenden Abrechnung nicht fehlen.

Gehalt

Durch deine erweiterten und umfangreichen Kompetenzen als ZMP, hast du eine Gute Basis bei der Gehaltsverhandlung. Laut Gehaltstarifvertrag für ZFA rutscht du durch die Fortbildung zur ZMP in Tätigkeitsgruppe IV.

Viele Zahnarztpraxen bieten die Möglichkeit das Gehalt durch eine erfolgsorientierte  Umsatzbeteiligung über die durchgeführten Prophylaxemaßnahmen zusätzlich zu erhöhen. 

Entwicklungsmöglichkeiten

Die Aufstiegsfortbildung zur ZMP ist für alle Interessant, die sich mehr Eigenständigkeit im Beruf wünschen. Du kannst als ZMP selbstständig arbeiten, einen eigenen Bereich in der Zahnarztpraxis aufbauen und mehr Verantwortung zu übernehmen. 

Einige Praxen haben für die Prophylaxe sogar eine eigene Abteilung und ein Prophylaxe Team, wo du zusätzlich Personal- und Managementverantwortung übernehmen kannst.

Zudem nehmen Prophylaxemaßnahmen in der Praxis einen großen Stellenwert ein, sodass entsprechende Spezialisten gebraucht werden und du mit dieser Fortbildung garantiert keine Schwierigkeiten haben wirst, eine attraktive Stelle zu finden.

Wie wird man Zahnmedizinische Prophylaxeassistenz?

Durch eine Weiterbildung qualifizierst du dich zur ZMP.  Wenn dich der Job als ZMP interessiert, informiere dich hier über die Weiterbildung.

Präparationstechnische Assistenz

MFA in der Zahnarztpraxis

Einfach mal eine andere Fachrichtung ausprobieren und in eine Zahnarztpraxis wechseln? Das Aufgabenspektrum im Alltag einer Zahnmedizinischen Fachangestellten ähnelt sich zwar dem Berufsbild der Medizinischen Fachangestellten, aber es gibt auch viele Unterschiede. Die Zahnwelt ist doch irgendwie ihre eigene. Angefangen von den Abrechnungsziffern, den medizinischen Fachbegriffen, der Instrumente und ihrer Anwendung.

Jedoch herrscht auch in den Zahnarztpraxen ein großer Fachkräftemangel. Viele Praxen gehen deshalb auf die Suche nach Medizinischen Fachangestellten. Du bringst mit deiner Ausbildung zur MFA eben die idealen Grundvoraussetzungen mit. Bei guter Einarbeitung und Interesse deinerseits sich schnell das zahnmedizinische Wissen anzueignen, kann die Zahnheilkunde eine spannende Fachrichtung und echte Alternative sein.

Typische Aufgaben als MFA in einer Zahnarzpraxis können sein:

  • Stuhlassistenz und anreichen der Instrumente für den Zahnarzt bei Behandlungen
  • Patienten beruhigen (ich glaube es gibt kaum eine andere Fachrichtung, vor der so viele Patienten große Angst haben)
  • Untersuchungsablauf dokumentieren
  • Abrechnung
  • Durchführung von Zahn-Prophylaxe
  • Tätigkeiten in der Anmeldung
  • Instrumentenaufbereitung

MFA im Krankenhaus

Viele Medizinische Fachangestellte interessieren sich für eine Stelle im Krankenhaus. Sie erhoffen sich bessere Arbeitszeiten und mehr Gehalt. Tatsächlich sind das auch die Benefits, die Krankenhäuser gegenüber den Praxen zu bieten haben.

Da Geld allein aber bekanntlich nicht glücklich macht, schauen wir uns einmal die möglichen Aufgaben einer MFA im Krankenhaus an.

Ganz pauschal kann man das natürlich nie sagen, da jedes Krankenhaus seine eigenen Abläufe hat. In der Regel ist das Aufgabenfeld einer MFA im Krankenhaus jedoch etwas eingeschränkter je nach eingeteilter Funktion und nicht so vielseitig, wie in einer Praxis.

Zum Beispiel wirst du als MFA in der Funktionsdiagnostik eingesetzt. Nehmen wir mal an du bist in der Funktionsdiagnostik der Kardiologie tätig. Hier führst du sämtliche kardiologische Untersuchungen durch. Angefangen vom Langzeit-EKG, Langzeit-RR, Ergometrie oder auch Blutabnahmen können zu deinem Alltag gehörten. Manche MFAs assistieren den Kardiologen auch bei “aufregenderen” Untersuchungen, wie z.B. bei einem Herzkatheter oder der transösophageale Echokardiographie (TEE oder Schluckecho genannt).

Oder du bist MFA auf einer Station. Hier nimmst du Blut ab und organisierst die Stationsabläufe mit, wie z.B. Befunde anfordern, Termine in anderen Abteilungen abmachen.

Alternativ gibt es auch viele Medizinische Fachangestellte, die im Schreibbüro arbeiten. Du erstellst Entlassungsberichte, OP-Berichte oder Befundschreiben.

Wie du siehst, sind die Aufgaben einer MFA im Krankenhaus meist etwas spezifischer als in einer Arztpraxis, wo man oft “alles” macht. Wenn du dich für eine Stelle im Krankenhaus interessierst, lies dir die Stellenbeschreibung genau durch. Im Zweifel ruf vorher dort an und frage nach, wie der Alltag für dich aussehen könnte oder kläre diese Fragen spätestens im Vorstellungsgespräch.

VERAH

Nein, VERAH ist kein Schreibfehler des Namens. VERAH oder ausgesprochen: Versorgungsassistentin in der Hausarztpraxis ist eine Fortbildung, die vom Deutschen Hausärzteverbund initiiert worden ist. Sie richtet sich speziell an Medizinische Fachangestellte, die in einer Hausarztpraxis tätig sind.

Aufgaben als VERAH

  • eigenständig Hausbesuche fahren
  • Blutabnahmen
  • Blutzucker und Blutdruck messen
  • Wundmanagement: Verbände wechseln, Wunden dokumentieren und Fortschritte festhalten
  • Beratung und Einleitung von praktischen Hilfestellungen für den Patienten in der häuslichen Umgebung
  • Fallmanagement bzw. Case Management
  • Absprache mit dem Arzt

Gehalt

Gerade in ländlichen Gebieten, wo der Ärztemangel teils stark spürbar ist, werden VERAH´s gebraucht. Durch deine erweiterten und umfangreichen Kompetenzen als VERAH, hast du eine Gute Basis bei deiner Gehaltsverhandlung. Laut Gehaltstarifvertrag für MFA rutscht du durch die Fortbildung zur VERAH in Tätigkeitsgruppe IV.

Wie wird man zur VERAH?

Hier findest du weitere Informationen zur Weiterbildung zur VERAH.

Technische Assistenz Augenheilkunde

Sterilisationsassistenz

Stationsassistenz

Podologe*in